Biopolymere Alternative Rohstoffe

Biopolymere

Heute schon an die Zukunft unserer Kinder denken

Nachwachsende Rohstoffe und Umweltschutzaspekte gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Als Alternative zu Rohstoffen auf Rohölbasis werden zunehmend Bio-Materialien zur Herstellung von biaxial gestreckten Verpackungsfolien eingesetzt - die bisher erfolgreichste ist PLA. Brückner verfügt bereits seit 1999 über umfangreiche Erfahrungen mit PLA. Zahlreiche Versuche auf der Brückner-Pilotanlage mit mono- und biaxial orientiertem PLA (MOPLA und BOPLA) zeigten hervorragende Ergebnisse. 

Brückner Servtec hat bereits bestehende Anlagen, die ursprünglich für traditionelle Rohstoffe ausgelegt waren, erfolgreich für Biopolymere aufgerüstet. Ein Beispiel ist Taghleef Industries, der weltweit führende BOPP-Produzent, der seit vielen Jahren in Italien erfolgreich BOPLA-Folien auf einer modifizierten Brückner-Anlage produziert. 

In jüngster Zeit sind weitere biologische Rohstoffe als wettbewerbsfähige Alternativen zu den bestehenden Polymeren im Gespräch: Zellophan, Stärkemischungen, Bio-PE oder - sehr trendig: PEF. Letzteres wird derzeit im Technologiezentrum von Brückner eingehend untersucht und zeigt gute Ergebnisse hinsichtlich seiner Dehnbarkeit.

Brückner ist bereit, mit jedem Folienhersteller zusammenzuarbeiten, um den Markt für biobasierte und biologisch abbaubare Folien zu erobern.